RAPID-FLOOR® Glasfaser G12-ECR: Estrich-Risse reduzieren

Unsere kostengünstige Faservariante RAPID-FLOOR® Glasfaser G12-ECR kann Estrich-Rissbildung vermindern.

Bei Heiz- und Verbundestrichen, Estrichen auf Trennlage sowie schwimmenden Estrichen lassen sich durch dieses Mittel Frühschwundrisse und Schrumpfrissbildung vermindern. Mit RAPID-FLOOR® Glasfaser G12-ECR können Estrich-Flächen reklamationsfrei erstellt werden. Unser Produkt besteht aus Kurzschnittfasern aus ECR-Glass oder aus geschnittenen Endlosrovings, die mechanisch hergestellt wurden. Wir liefern die RAPID-FLOOR® Glasfaser ECR in einem Sack von 20 Kilogramm.

Auf einen Blick:

  • Verminderung von Frühschwundrissen
  • Verminderung der Schrumpfrissbildung
  • unsichtbar an der Oberfläche
  • Verbesserung der Schlag- und Abriebfestigkeit
  • erhöhte Grünstandsfestigkeit
  • kostengünstige Faservariante
Produkteigenschaften

Mit RAPID-FLOOR® Glasfaser G12-ECR können Sie Estrich ohne auftretende Frühschwundrisse und Schrumpfrisse erstellen. Die Glasfaser ist auf der Estrich-Oberfläche nicht zu sehen. Zudem verbessert sich die Schlag- sowie Abriebfestigkeit und die Grünstandsfestigkeit des Estrichs wird erhöht.

Anwendungsbereiche

Unsere Glasfaser ist für konventionelle Estriche, Verbund- und Heizestriche sowie schwimmende Estriche und Estriche auf Trennlage geeignet.

Verarbeitung

Die Glasfaser wird bei der Estrich-Herstellung in der passenden Dosierung vor dem Bindemittel direkt in den Estrichmischer gegeben. Die übliche Dosierung beträgt ein Kilogramm pro Kubikmeter Estrichmörtel. Bei Spezialanwendungen können andere Dosierungen zum Einsatz kommen.

Zum Download: Unterlagen zum Produkt