RAPID-FLOOR® Compound AE

Schnell, sicher und preiswert auch für konventionelle Calciumsulfatestriche

RAPID-FLOOR® Compound AE ist das wirtschaftliche Zusatzmittel für die Herstellung von schnellabbindenden Calciumsulfatestrichen nach DIN 18560. Die besondere Zusammensetzung zeichnet dieses Zusatzmittel gegenüber allen anderen Schnellestrichbindemitteln aus.

Auf einen Blick:

  • nur ein Portionsbeutel (4 kg) pro Mischung
  • keine Rückfeuchtung
  • belegereif nach ca. 10 –14 Tagen
  • leichtere Verarbeitbarkeit
  • Fußbodenheizung wird sofort angeheizt
  • chemiefrei, Rohstoffe auf natürlicher Basis
  • 5 Jahre Gewährleistung
  • geprüft vom MPA NRW Dortmund
  • rot eingefärbt, somit ist der Einbau leicht nachweisbar
Produkteigenschaften

Calciumsulfatestriche mit RAPID-FLOOR® Compound AE können:

  • nach 24 Stunden begangen werden
  • nach ca. 14 Tagen mit Oberböden belegt werden, nach 10 Tagen bei FBH.

Der RAPID-FLOOR® Compound AE ist für Heizestriche optimal geeignet, da der Mörtel einen geringen Luftporengehalt < 8% aufweist. Er ist in Portionsbeutel abgefüllt, so dass dadurch ein gleichbleibendes Mischungsverhältnis vom ersten bis zum letzten Quadratmeter gewährleistet ist. Ausserdem feuchtet er nicht zurück, d.h. wenn der Estrich belegereif ist muss nicht zwingend der Oberboden verlegt werden.

Anwendungsbereiche

RAPID-FLOOR® Compound AE ist geeignet für die Herstellung von konventionellen Calciumsulfatestrichen bei Fußbodenheizung, Estrichen auf Trennlage, Verbundestrichen, Altbausanierung sowie für Schnellreparaturen im Innenbereich.

Auf Fußbodenheizung

Bereits bei Verlegen des Estrichs wird mit dem Aufheizen begonnen. Dabei wird die Vorlauftemperatur täglich um 10°C erhöht bis die maximale Vorlauftemperatur von 55°C erreicht ist. Thermisch belastbar bis 55°C Vorlauftemperatur.

Verarbeitung

Zum Anmischen des Mörtels werden gebräuchliche Estrichmischer verwendet.

Mischungsverhältnis:

  • 75 kg Calciumsulfatbinder
  • 1 Beutel RAPID-FLOOR Compound AE
  • 250 kg Sand nach EN 13139 der Körnung 0-8 mm
  • Wasserzugabe, bis erdfeuchte Mischung erreicht ist
Verarbeitungszeit
bei 20°C: ca. 120 Minuten
bei 25°C: ca. 90 Minuten
bei 30°C: ca. 60 Minuten